Cathode materials, e-mobility, next-generation technology solutions. Anwendungsspezifische Kathodenmaterialien von BASF sorgen dafür, dass Lithium-Ionen-Batterien für Elektrofahrzeuge über eine hohe Energiedichte, Sicherheit und Effizienz verfügen.

Choose your language

This section is available in the following languages: English | 简体中文 | Deutsch

Elektromobilität

Die Elektromobilität leistet einen wesentlichen Beitrag zur Vereinbarung von individueller Mobilität mit der globalen Notwendigkeit, Emissionen zu reduzieren und die Luftqualität zu verbessern. BASF ist davon überzeugt, dass Elektromobilität und erneuerbare Energien der Schlüssel zu einer nachhaltigen Mobilität sind. Effizientes und kostengünstiges Speichern von elektrischer Energie in Batterien wird für den wirtschaftlichen Erfolg von Elektrofahrzeugen entscheidend sein.

BASF ist ein führender Lieferant von Kathodenmaterialien für Batteriehersteller. Materialien für die Kathode – die positive Elektrode einer Batterie – nehmen großen Einfluss auf die Batterieleistung, was wiederum zu größeren Reichweiten, kürzeren Ladezeiten und niedrigeren Kosten führt.

Mit zahlreichen Innovationen im Bereich Batteriematerialien verringert BASF die Umweltbelastung und sorgt dafür, dass Auto- und Lkw-Fahrer unbesorgt am Straßenverkehr teilnehmen können.

  • Vollelektrische Fahrzeuge verwenden nur Energie, die in Batterien gespeichert ist. Plug-in-Hybridelektrofahrzeuge nutzen einen Verbrennungsmotor, um die Reichweite zu erhöhen. Beide Technologien werden als „alternative Antriebslösungen“ bezeichnet.
  • BASF verpflichtet sich zur Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern, einschließlich Herstellern, Wissenschaftlern und politischen Entscheidungsträgern, um die Herausforderungen auf dem Weg zur vollständigen Elektromobilität zu bewältigen.
  • Zwischen 2012 und 2017 hat BASF mehrere hundert Millionen Dollar in die Forschung, Entwicklung und Produktion von Batteriematerialien und -komponenten investiert.
  • Für eine erfolgreiche Einführung der Elektromobilität als Grundpfeiler für einen nachhaltigen Straßenverkehr reichen innovative Unternehmen und eine solide Marktnachfrage jedoch nicht aus. Eine beständige, zukunftsweisende politische Führung und unterstützende rechtliche Rahmenbedingungen sind ebenfalls entscheidende Faktoren.

Hier erfahren Sie mehr über die Kathodenmaterialien von BASF.

Der Erfolg der Elektromobilität hängt jedoch von weiteren Faktoren ab. Das breit gefächerte und innovative Portfolio von BASF für die elektrifizierte Automobilindustrie umfasst auch leichte Kunststoffe, funktionale Beschichtungen und mehr.

Nutzen Sie die nachstehende interaktive Grafik und erfahren Sie mehr darüber, wie BASF zur Verbesserung der Elektromobilität beiträgt: ​

LADESYSTEME BATTERIEZELLEN BATTERIEPACKS

Erkunden Sie das Fahrzeug und erfahren Sie mehr über Elektromobilität.

GEHÄUSE ANSCHLÜSSE KABELUMMANTELUNG
ERFAHREN SIE MEHR ÜBER

LADESYSTEME

Das thermoplastische Polyurethan (TPU) Elastollan® wird in zahlreichen Draht- und Kabelanwendungen eingesetzt und ist die erste Wahl für die Ummantelung von Ladekabeln. Die hervorragende Abriebfestigkeit und die ausgezeichnete Tieftemperaturflexibilität machen TPU zum idealen Material für Kabelummantelungen und -isolierungen.

LADESYSTEME

GEHÄUSE

BASF ermöglicht es Konstrukteuren, Gehäuse zu entwerfen, die optisch ansprechend und leicht sind, und dabei gleichzeitig ein hohes Maß an Funktionsintegrationen erlauben. Ultramid® PA-Kunststoffe zeichnen sich durch eine hohe Festigkeit, Temperaturbeständigkeit sowie Langlebigkeit aus und bieten gegenüber Stahl und Aluminium flexiblere Gestaltungsmöglichkeiten. Elastopor®-Polyurethan-Schaumstoffe verbessern die Festigkeit und Haltbarkeit von Gehäusekomponenten.


LADESYSTEME

ANSCHLÜSSE

Steckerverbinder müssen dem täglichen Gebrauch standhalten, wie beispielsweise wiederholtem Fallenlassen oder Überfahren durch ein Fahrzeug. Die technischen Thermoplaste Ultramid® PA und Ultradur® PBT von BASF verfügen über die Festigkeit, Beständigkeit und die elektrischen Eigenschaften, um diese hohen Anforderungen zu erfüllen oder sogar zu übertreffen.


LADESYSTEME

KABELUMMANTELUNG

Das thermoplastische Polyurethan (TPU) Elastollan® wird in zahlreichen Draht- und Kabelanwendungen eingesetzt und ist die erste Wahl für die Ummantelung von Ladekabeln. Die hervorragende Abriebfestigkeit und die ausgezeichnete Tieftemperaturflexibilität machen TPU zum idealen Material für Kabelummantelungen und -isolierungen.


Anode Kathodenmaterialien Electrolytes
ERFAHREN SIE MEHR ÜBER

BATTERIEZELLEN

Was ist das Herzstück der Elektromobilität? Die Batterie. Und das Herzstück der Batterie ist die Zelle. Ihre Leistungsfähigkeit ist entscheidend für den Erfolg der Elektromobilität.

BATTERIEZELLEN

Anode

Die Anode, die negative Elektrode, besteht aus Graphit, einer natürlichen Form von Kohlenstoff mit einer Schichtstruktur. Während des Ladevorgangs der Batterie werden die Lithium-Ionen in die Anode eingelagert.


BATTERIEZELLEN

Kathodenmaterialien

Die Kathode, die positive Elektrode, besteht aus einem lithiumhaltigen Mischmetalloxid. Während des Ladevorgangs der Batterie wandern die Lithium-Ionen aus der Kristallstruktur der Kathode zur Anode. Hochleistungskathodenmaterialien bieten eine höhere Energiedichte und ermöglichen so eine größere Reichweite von Elektrofahrzeugen. Diese Kathodenmaterialien zeichnen sich durch einen hohen Reinheitsgrad, eine einzigartige Morphologie und eine ausgezeichnete elektrochemische Leistungsfähigkeit aus.


BATTERIEZELLEN

Electrolytes

Elektrolyte ermöglichen es den Lithium-Ionen, den Ladungsträgern der Batterie, frei zwischen Kathode und Anode zu fließen. Elektrolyte müssen extrem rein und so wenig Wasser wie möglich enthalten, um ein effizientes Laden und Entladung der Batterie zu gewährleisten.


Gehäuse Zellrahmen
ERFAHREN SIE MEHR ÜBER

BATTERIEPACKS

Die sichere und effiziente Montage der Zellen, Module und Packs ist eine technische Herausforderung. Die große Bandbreite an Materialien und Technologien trägt dazu bei, das Gewicht zu reduzieren, die Gestaltungsmöglichkeiten zu erhöhen und die Integration von Komponenten und Funktionen zu ermöglichen.

BATTERIEPACKS

Gehäuse

Batteriepacks sind für eine Lebensdauer von über zehn Jahren ausgelegt. Daher müssen die Batteriegehäuse extremen Umgebungsbedingungen standhalten und gleichzeitig langlebig sein. Unsere Technologien und Konzepte für Batteriepacks basieren auf unserer langjährigen Erfolgsgeschichte bei der Umwandlung von Metallstrukturen in verstärkte Thermoplaste. Mit Thermoplasten hergestellte Gehäuse sind bis zu 40 % leichter. Durch Funktionsintegration und Einsparungen der Werkzeugkosten sind sie zudem kostengünstiger.


BATTERIEPACKS

Zellrahmen

Bei der Montage von Batteriemodulen werden oft Zellrahmen verwendet. Unsere hochfesten, temperaturbeständigen Ultramid®-Thermoplaste sind so konzipiert, dass sie sowohl leicht als auch robust sind und die Haltbarkeit sowie Lebensdauer der Batterie erhöhen. Je nach Kundenanforderung bieten wir auch Ausführungen mit hervorragender Hydrolysebeständigkeit, Flammschutz und Formstabilität an.


ERFAHREN SIE MEHR ÜBER

LADESYSTEME

Das thermoplastische Polyurethan (TPU) Elastollan® wird in zahlreichen Draht- und Kabelanwendungen eingesetzt und ist die erste Wahl für die Ummantelung von Ladekabeln. Die hervorragende Abriebfestigkeit und die ausgezeichnete Tieftemperaturflexibilität machen TPU zum idealen Material für Kabelummantelungen und -isolierungen.

LADESYSTEME

GEHÄUSE

BASF ermöglicht es Konstrukteuren, Gehäuse zu entwerfen, die optisch ansprechend und leicht sind, und dabei gleichzeitig ein hohes Maß an Funktionsintegrationen erlauben. Ultramid® PA-Kunststoffe zeichnen sich durch eine hohe Festigkeit, Temperaturbeständigkeit sowie Langlebigkeit aus und bieten gegenüber Stahl und Aluminium flexiblere Gestaltungsmöglichkeiten. Elastopor®-Polyurethan-Schaumstoffe verbessern die Festigkeit und Haltbarkeit von Gehäusekomponenten.



LADESYSTEME

ANSCHLÜSSE

Steckerverbinder müssen dem täglichen Gebrauch standhalten, wie beispielsweise wiederholtem Fallenlassen oder Überfahren durch ein Fahrzeug. Die technischen Thermoplaste Ultramid® PA und Ultradur® PBT von BASF verfügen über die Festigkeit, Beständigkeit und die elektrischen Eigenschaften, um diese hohen Anforderungen zu erfüllen oder sogar zu übertreffen.



LADESYSTEME

KABELUMMANTELUNG

Das thermoplastische Polyurethan (TPU) Elastollan® wird in zahlreichen Draht- und Kabelanwendungen eingesetzt und ist die erste Wahl für die Ummantelung von Ladekabeln. Die hervorragende Abriebfestigkeit und die ausgezeichnete Tieftemperaturflexibilität machen TPU zum idealen Material für Kabelummantelungen und -isolierungen.



ERFAHREN SIE MEHR ÜBER

BATTERIEZELLEN

Was ist das Herzstück der Elektromobilität? Die Batterie. Und das Herzstück der Batterie ist die Zelle. Ihre Leistungsfähigkeit ist entscheidend für den Erfolg der Elektromobilität.

BATTERIEZELLEN

Anode

Die Anode, die negative Elektrode, besteht aus Graphit, einer natürlichen Form von Kohlenstoff mit einer Schichtstruktur. Während des Ladevorgangs der Batterie werden die Lithium-Ionen in die Anode eingelagert.



BATTERIEZELLEN

Kathodenmaterialien

Die Kathode, die positive Elektrode, besteht aus einem lithiumhaltigen Mischmetalloxid. Während des Ladevorgangs der Batterie wandern die Lithium-Ionen aus der Kristallstruktur der Kathode zur Anode. Hochleistungskathodenmaterialien bieten eine höhere Energiedichte und ermöglichen so eine größere Reichweite von Elektrofahrzeugen. Diese Kathodenmaterialien zeichnen sich durch einen hohen Reinheitsgrad, eine einzigartige Morphologie und eine ausgezeichnete elektrochemische Leistungsfähigkeit aus.



BATTERIEZELLEN

Electrolytes

Elektrolyte ermöglichen es den Lithium-Ionen, den Ladungsträgern der Batterie, frei zwischen Kathode und Anode zu fließen. Elektrolyte müssen extrem rein und so wenig Wasser wie möglich enthalten, um ein effizientes Laden und Entladung der Batterie zu gewährleisten.



ERFAHREN SIE MEHR ÜBER

BATTERIEPACKS

Die sichere und effiziente Montage der Zellen, Module und Packs ist eine technische Herausforderung. Die große Bandbreite an Materialien und Technologien trägt dazu bei, das Gewicht zu reduzieren, die Gestaltungsmöglichkeiten zu erhöhen und die Integration von Komponenten und Funktionen zu ermöglichen.

BATTERIEPACKS

Gehäuse

Batteriepacks sind für eine Lebensdauer von über zehn Jahren ausgelegt. Daher müssen die Batteriegehäuse extremen Umgebungsbedingungen standhalten und gleichzeitig langlebig sein. Unsere Technologien und Konzepte für Batteriepacks basieren auf unserer langjährigen Erfolgsgeschichte bei der Umwandlung von Metallstrukturen in verstärkte Thermoplaste. Mit Thermoplasten hergestellte Gehäuse sind bis zu 40 % leichter. Durch Funktionsintegration und Einsparungen der Werkzeugkosten sind sie zudem kostengünstiger.



BATTERIEPACKS

Zellrahmen

Bei der Montage von Batteriemodulen werden oft Zellrahmen verwendet. Unsere hochfesten, temperaturbeständigen Ultramid®-Thermoplaste sind so konzipiert, dass sie sowohl leicht als auch robust sind und die Haltbarkeit sowie Lebensdauer der Batterie erhöhen. Je nach Kundenanforderung bieten wir auch Ausführungen mit hervorragender Hydrolysebeständigkeit, Flammschutz und Formstabilität an.